Kr.

Menü

Christian Jendreiko – 12 Kosmische Beispiele
15. Dezember 2016, 20 Uhr

​Foto: Matthias Lahme

Buchpräsentation und Künstlergespräch zwischen

Christian Jendreiko, Michael Hirsch und Daniela Stöppel

Der Katalog „12 KOSMISCHE BEISPIELE“ (Apparent Extent, 2016) dokumentiert eine zweijährige Reihe von Instrumentalaktionen von Christian Jendreiko in der Düsseldorfer Bergerkirche. Von Jendreiko gingen Einladungen an Künstler/innen, Musiker/innen und Wissenschaftler/innen, um im Rahmen seiner Aktionen an einem „post-partikularen Kunstbegriff“ zu arbeiten. Jendreikos mehrstündige bis mehrtägige Aktionen beruhen auf Verbalnotationen. Musikinstrumente spielen in seinen Aktionen eine wesentliche Rolle.

Der Münchner Philosoph und Politologe Michael Hirsch, selbst Teilnehmer an einer Aktion der 12 KOSMISCHEN BEISPIELE, schreibt im Katalog: „Christian Jendreikos Aktionen sind Modelle in einem starken Sinne. Sie sind Übungssysteme, konkrete Utopien einer sozialinnovativen, gemeinschaftlichen Lebenspraxis. In ihrem Rahmen geht es darum, hier und jetzt schon mit Vorübungen für ein anderes Leben zu beginnen. Es geht darum, jetzt schon so zu sprechen, zu denken, miteinander zu handeln und zu spielen, als ob wir bereits in einer befreiten Gesellschaft lebten; befreit, erlöst von den Zurichtungen, Rollen- und Identitätszwängen der bürgerlichen Gesellschaft.“

Christian Jendreiko wurde 1969 in Recklinghausen geboren und lebt und arbeitet in Düsseldorf. Zur Zeit ist er Gastprofessor an der Peter Behrens School of Arts, Düsseldorf. 2009 zeigte der Nürnberger Kunstverein die erste Einzelausstellung von Christian Jendreiko. In München waren Aktionen von Christian Jendreiko im Rahmen von Veranstaltungen am Kunstverein München (2011) und in der Lothringer13 (2014) zu sehen, im Kunstraum München war er 2009 mit seinem Duo Werni & Jendreiko zu Gast.

www.apparent-extent.com

Katalog gefördert von Kunststiftung NRW